•  
  •  

Meine Erfahrungen als Human Resources Manager und als Managementberater sowie meine Ausbildungsschritte lassen sich wie folgt zusammenfassen.

Seit 2006 arbeite ich als Fachspezialist und Führungskraft im Bereich Human Resources Management in einem weltweit tätigen Grossunternehmen. Mein Interesse gilt der Organisations- und Managemententwicklung im Dienste einer nachhaltigen Unternehmensführung, dem strategischen Nachfolgemanagement bei erfolgskritischen Funktionen, den Leistungsbeurteilungs- und Entlöhnungssystemen sowie dem Talent Management. Ziel dieser Engagments ist stets der konsequente Auf- und Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit einer Organisation.

Im Weiteren interessiert mich die Frage, wie durch eine geschickte Steuerung der organisationalen Ressource "Menschen" weiterer Unternehmenswert geschaffen werden kann. Persönlich bin ich davon überzeugt, dass mit einer klugen und differenzierten Human Resources Strategie langfristig ein echter Wettbewerbsvorteil für eine Organisation erarbeitet werden kann.

Zwischen 1998 und 2006 arbeitete ich als Managementberater im Bereich Führungs- und Organisationsentwicklung für nationale und internationale Unternehmen. In diesen Jahren sammelte ich eine Fülle von Erfahrungen, die meine Wahrnehmung für die wichtigen Dinge im Unternehmensalltag schärften. Dadurch bildete sich mein berufliches Fundament im Bereich des Human Resources Managements und ich lernte Unternehmen aus verschiedenen Branchen kennen (Technologie-, Telekommunikations-, Verpackungs-, Handels-, Chemie-, Pharma- sowie Finanzdienstleistungsunternehmen).

Zwischen 1998 und 2002 verfasste ich berufsbegleitend an der Universität Göttingen, Deutschland, eine Doktoratsarbeit (Dr. disc. pol. -
doctor disciplinarum politicarum / Politik- und Sozialwissenschaften) mit dem Thema:
"Optimale Handlung - am Beispiel hoher Geschwindigkeit: Eine empirische Annäherung an die psychische Regulation von optimaler Handlung anhand der Handlungsräume Sport und Aviatik". Eine sinnvolle Fortsetzung meiner akademischen Laufbahn an einer Schweizerischen Universität oder Fachhochschule blieb mir leider versagt. 

Zwischen 1995 und 1997 absolvierte ich ein Studium der Oekonomie und (Sport-) Psychologie (M.A.) an der Universität Ottawa in Kanada. Zu dessen Finanzierung führte ich zwischen den Semestern zahlreiche Motivations- und Führungsseminare bei Schweizer Unternehmen durch, in denen ich "Spitzensport-Know-How" zur Anwendung für Führungskräfte transferierbar machte. Es handelte sich um Themen wie: (1) "Gut sein, wenn's drauf ankommt" oder "Sich selbst unter hohem Druck effektiv führen", (2) "Ein Team zusammenstellen, formen und zielorientiert führen" und (3) "Eine Organisation in einem internationalen, technologisch-sportlichen Wettbewerb erfolgreich führen und nachhaltig Bestleistungen erbringen".

In den Jahren 1995 und 1996 führte ich das im Bobsport gewachsene Kleinunternehmen weiter und produzierte Bobsportgeräte, inkl. Kufen. Sowohl mein Wissen wie auch das grosse Materiallager verkaufte ich in dieser Phase an interessierte nationale und internationale Kunden.

Zwischen 1985 und 1994 führte ich ein Bobsleigh - Rennsportteam nach den Grundsätzen eines Kleinunternehmens, mit dem ich viele Erfolge feiern durfte (mehrmals Olympiasieger, Weltmeister, Europameister, Weltcupgesamtsieger, usw.). 

Zwischen 1984 und 1991 unterrichtete ich im Rahmen von verschiedenen Temporär- und Teilzeitanstellungen an Mittel- und Berufsschulen in der Ostschweiz Allgemeinbildung und Sport.

Zwischen 1981 und 1985 studierte ich Bewegungswissenschaften (M.Sc.) an der ETH in Zürich.

Am 2. August 1961 wurde ich in Diepoldsau im St. Galler Rheintal, Schweiz, geboren und absolvierte dort die obligatorische Schulzeit. Die Sekundar- und Kantonsschule (Naturwissenschaftliches Gymnasium / Maturität C) besuchte ich in Heerbrugg.